JUDO-CLUB ALBBRUCK
seit 1966

Gürtel und Anzüge

Gürtelfarben:

Die Gürtelfarben zeigen an, wie weit ein Judoka mit seiner Ausbildung ist. Je nach Gürtel werden vom Judoverband vorgeschriebene Techniken im Training geübt. Um den jeweiligen Gürtel zu erhalten muss nach einer gewissen Zeit eine Prüfung abgelegt werden. Die Prüfung besteht aus Fallübungen, Würfen und Bodentechniken (Haltegriffe und  Umdreher, bei den höheren Gürteln zusätzlich Würger und Hebel).

Nach bestandener Prüfung hat jeder Judoka das Recht und die Pflicht, den erworbenen Gürtel zu tragen.

Gürtelgrade: 

1.) Schülergrade (Kyu-Grade)

--      weiß - gelb (8. Kyu)

--      gelb (7. Kyu)

--      gelb –  orange (6. Kyu)

--      orange (5.  Kyu)

--      orange –  grün (4. Kyu)

--      grün (3. Kyu)

--      blau (2. Kyu) 

--      braun (1.  Kyu) 


2.) Meistergrade (DAN – Grade):

--          schwarz (1.  DAN – 5. DAN) 

 

3.) Großmeistergrade

--         rot – weiß  (6. DAN – 8. DAN)

--         rot (9. DAN  – 10. DAN) 

Der Judogi (Trainingsanzug)

Trainiert wird im Judo nicht mit normalen Trainingskleidung. Bei manchen Techniken und besonders im Kampf kann es zu starker Belastung der Kleidung kommen. Normale Kleidung würde daher sofort reisen. Im Judo benutzen wir extra aus Baumwolle angefertigte Judogis, welche besonders robust sind.

Wir empfehlen:

(Bitte beachten sie genau die Reinigungsvorgaben des Anzuges, ansonsten droht die Gefahr das der Anzug einläuft!) 

 
E-Mail
Anruf